XPG Valor Air Review – ein Fall, an dem Ingenieure gearbeitet haben

XPG Valor Air Review – ein Fall, an dem Ingenieure gearbeitet haben

22.09.2022 0 By admin

Das XPG Valor Air Gehäuse ist in zwei Farben erhältlich: Weiß und Schwarz. Die weiße Variante steht im Test, da sie meiner Meinung nach vorteilhafter aussieht.

Technische Eigenschaften

  • Größe: Midi-Tower
  • Formfaktor: ATX, Mini-ITX, microATX
  • Maximale Kühlerhöhe: 166 mm
  • Maximale Grafikkartenlänge: 305 mm
  • Gehäusematerial: Metall, Kunststoff, gehärtetes Glas
  • Breite: 210 mm
  • Höhe: 460 mm
  • Tiefe: 371 mm
  • Gewicht: 5,1 kg

Verpackung und Ausstattung

XPG Valor Air wird in einem Karton mit griffförmigen Schlitzen an den Kanten für einen einfachen Transport geliefert. Das Gewicht des Koffers ist gering, sodass er problemlos von einer Person ins Haus getragen werden kann. Auf der Schachtel befindet sich eine schematische Darstellung des Falls und seiner Elemente in der Analyse sowie technische Spezifikationen.

Das Lieferset ist preisgünstig: Dokumentation, ein paar Nylonbänder, ein Korb für Festplatten und ein Satz Befestigungselemente.

Aussehen

Die Abmessungen des XPG Valor Air betragen 460 x 210 x 371 mm. Diese Gehäuseabmessungen passen in die Standardgröße von Midi-Tower-Gehäusen.

Die Frontplatte besteht aus Stahl mit diagonalen Schlitzen für eine bessere Luftzirkulation im Gehäuse. Diese Platte wird mit einer Schraube an der Unterseite des Gehäuses befestigt. Zusätzlich zur Befestigung mit einer Drehung wird diese Platte mit Neodym-Magneten und Kunststoffbuchsen mit Verriegelungen am Körper gehalten. Hinter der Blende befindet sich ein feinmaschiger Staubfilter. Es wird mit Magneten am Gehäuserahmen befestigt. Hinter dem Staubfilter befinden sich drei 120-mm-Lüfter. Aufnahmen an der Vorderseite des Gehäuses ermöglichen den Einbau von bis zu 3×120-mm-Lüftern oder 2×140-mm-Lüftern.

Die Seitenwände des Koffers unterscheiden sich nicht nur im Material, sondern auch in der Größe. Beide Platten sind mit Rändelschrauben am Gehäuse befestigt.

Die rechte Platte besteht aus Blech mit einem geprägten Griff zum einfachen Entfernen dieser Platte.

Das linke Seitenteil besteht aus Tempered Glass und ist leicht getönt. Schaumstoffdämpfer werden auf die Rückseite des Glases geklebt. Diese Blende ist um die Breite der Netzteilabdeckung kleiner als die rechte Blende.

An der Oberseite des XPG Valor Air nimmt ein Staubfilter den größten Teil der Fläche ein. Die Befestigung am Koffer erfolgt mit Hilfe von Magnetbändern. Hinter dem Staubfilter sind Sitze für Fans. Die Anzahl der verbauten Lüfter an der Gehäuseoberseite ist wie folgt: 2 x 120 mm oder 2 x 140 mm Lüfter.

Auf der rechten Seite des Staubfilters befindet sich das Bedienfeld. Dieses Panel enthält die folgenden Anschlüsse und Tasten: 2 x USB 3.2, Combo 3.5 Jack, Reset-Taste und Power-Taste.

Die Rückseite des Gehäuses ist in klassischem Design gehalten. Der Sitz für den Lüfter ist nur für 120-mm-Modelle ausgelegt, und die wiederverwendbaren Stecker der PCI-e-Steckplätze sind zusätzlich mit einer Leiste abgedeckt.

Die Unterseite des Gehäuses sieht so aus:

Der Staubfilter unter dem Netzteil wird an den Nuten am Gehäuse befestigt. Der Festplattenkäfig hat zwei Verriegelungspositionen im Gehäuse. Die Kunststoffbeine, auf denen der Koffer steht, haben Schaumstoffeinlagen. Diese Einlagen werden benötigt, um die Oberfläche des Tisches nicht zu zerkratzen und damit der Koffer stabiler auf der Oberfläche steht.

Innere

Das Innere des Koffers ist Standard. Unter der Sitzfläche für das Motherboard befindet sich eine Aussparung zur einfachen Montage von Prozessorkühlsystemen.

Am Gehäuse des Netzteils befinden sich – neben Aussparungen für komfortables Kabelmanagement – Aufnahmen für 2 x 120-mm-Lüfter. In der Praxis wäre es am besten, einen Lüfter auf der rechten Seite zu installieren, da das Netzteil den Luftzugang auf der linken Seite blockiert. Die Netzteilabdeckung hat an der Vorderseite des Gehäuses eine Aussparung für die Installation von AIO-Flüssigkeitskühlsystemen (alles in einem).

Bei genauem Hinsehen erkennt man, dass der Hersteller im Gehäusechassis Aussparungen für Kabel vom Bedienfeld angebracht hat.

Über der Aufnahme für das Mainboard befinden sich eingerollte Schlitze zur Kabelführung. Bis zur Oberkante des Gehäuses ist genügend Freiraum vorhanden, um das LSS AIO (all in one) zu installieren.

Die Rückseite des Gehäuses sieht so aus.

Unter dem Ausschnitt auf der Grundfläche des Motherboards befinden sich Steckplätze für 2 x 2,5-Zoll-Laufwerke.

Es gibt genug Platz für die Installation des Netzteils, in seinem Sitz befinden sich Dämpfer.

Für die Verlegung der Kabel ist ein etwa zwei Zentimeter breiter Freiraum vorgesehen. Am Gehäuserahmen befinden sich Ösen zum Befestigen von Kabeln und für ein schönes Styling.

Fans

XPG Valor Air wird ab Werk mit 4 x 120 mm XPG VENTO 120 Black Lüftern geliefert.

Lüfterspezifikationen sind wie folgt:

  • Drehzahl: 1200 U/min
  • Luftstrom: 45,3 CFM
  • Geräuschpegel: 23 dB
  • Lüfterleistung: 3-pol
  • Lagerart: Gewindegleitlager
  • Größe: 120 x 120 x 25 mm
  • Gewicht: 125g

Auf Wunsch kann dieses Lüftermodell im Fachhandel erworben werden.

Fazit

Am Beispiel des Valor Air-Koffers zeigt XPG, wie komfortabel und praktisch ein Koffer dank ingenieurtechnischer Erkenntnisse und Lösungen sein kann. Viele Lösungen erscheinen auf den ersten Blick einfach, aber darin liegt die Schwierigkeit. Es ist schwierig, einfache Lösungen zu finden, die die Kosten des Endprodukts nicht zu sehr erhöhen. Für einen Preis von weniger als 5000 Rubel erhalten Sie ein funktionsfähiges Gehäuse mit vier Lüftern im Kit. Wir können zustimmen, dass das Erscheinungsbild sehr streng ist und nicht zu sehr auffällt, aber die weiße Version wirkt nicht so langweilig.Ja, und im Allgemeinen ist die weiße Farbe für dieses Modell vorteilhafter.