In Russland begann der Verkauf des "cyberimmunen" Thin Client

In Russland begann der Verkauf des "cyberimmunen" Thin Client

21.09.2022 0 By admin

Kaspersky Lab und Tonk Group, ein russischer Hersteller von Thin Clients, gaben den Verkaufsstart des ersten «cyberimmunen» Thin Clients in Russland bekannt.

In Russland begann der Verkauf des "cyberimmunen" Thin Client

Der Hardwareteil wurde von Tonk präsentiert, die Cyberimmunität wird vom Betriebssystem KasperskyOS bereitgestellt. Die neue Lösung heißt Kaspersky Secure Remote Workspace.

Wie der Pressedienst feststellt, können Unternehmen mit seiner Hilfe eine gemanagte und funktionsfähige Thin-Client-Infrastruktur auf Basis des Betriebssystems KasperskyOS für die sichere Anbindung an VDI (Virtual Desktop Infrastructure) aufbauen. Derzeit kann Kaspersky Secure Remote Workspace in Russland erworben werden.

In Russland begann der Verkauf des "cyberimmunen" Thin Client

Die Lösung läuft auf der neuen Hardwareplattform Tonk TN 1200. Zu den Hauptmerkmalen gehören ein Intel Celeron 4125 Prozessor, 4 GB DDR4 (maximal 8 GB, DDR4/LPDDR4), 64 GB SSD, LAN (RJ-45) 10/100/1000 Anschlüsse zum lokalen Netzwerk.