Jetzt in der Luft: Starlink Internet in einem Passagierflugzeug getestet

Jetzt in der Luft: Starlink Internet in einem Passagierflugzeug getestet

18.09.2022 0 By admin

SpaceX hat das Starlink-Satelliteninternet an Bord eines JSX-Flugzeugs getestet. Während des Fluges lag die Datenübertragung bei über 100 Mbit/s. An diesem Flug nahmen Journalisten verschiedener Medienunternehmen teil, und die Geschwindigkeit wurde in der Ookla-Anwendung geschätzt. Außerdem wurden auf dem Bor Geräte platziert, die eine Belastung von 20-30 Passagieren simulierten.

Jetzt in der Luft: Starlink Internet in einem Passagierflugzeug getestet

Experten zufolge hat Starlink nach wie vor Probleme aufgrund der unzureichenden Bandbreite einiger Satelliten, was sich negativ auf die Abdeckung in großen Flugzeugen auswirken kann. Das Unternehmen versichert jedoch, dass die Entwicklungsgeschwindigkeit des Starlink-Netzwerks berücksichtigt werden muss.

SpaceX sagte auch, dass die Vorteile ihres Netzwerks im schnellen Signaldurchgang und der geringen Größe der Antennen im Vergleich zu anderen ähnlichen Diensten liegen. Dies wird den Einbau solcher Antennen in kleine Flugzeuge ermöglichen. Gleichzeitig behauptet der Betreiber, dass er bereits eine Vereinbarung mit Hawaiian Airlines über die Wartung von Airbus- und Boeing-Flugzeugen habe.

Zum Vergleich: Im aktuellen Airbus von American Airlines erreicht die Geschwindigkeit maximal 2,2 Mbit/s. Dort wird Viasat-Equipment eingesetzt, an Bord befinden sich mehr als hundert Passagiere. Insgesamt haben heute etwa 10.000 Verkehrsflugzeuge Wi-Fi-Systeme an Bord, bis 2031 wird ihre Zahl 36.000 überschreiten.

Früher wurde berichtet, dass Starlink plant, seine Terminals auf Schiffen, Zügen , Lastwagen und so weiter zu installieren.