Mikroplastik erstmals in Pflanzenblättern gefunden

Mikroplastik erstmals in Pflanzenblättern gefunden

14.09.2022 0 By admin

In den untersuchten Proben von Pflanzenblättern fanden Wissenschaftler erstmals Spuren von Mikroplastik. Die Entdeckung wurde an der Universität Presov in der Slowakei gemacht, die wissenschaftliche Arbeit wurde in der Fachzeitschrift BioRisk veröffentlicht.

Mikroplastik erstmals in Pflanzenblättern gefunden
Dipsakus

Pflanzen der Gattung Dipsacus haben charakteristische paarige Blätter. Sie bilden eine Art Gefäße, die Wasser auffangen und Insekten anlocken. Dort wurden bis zu 2,4 mm lange Bruchstücke und Fasern aus mehrfarbigem Mikroplastik gefunden.

Mikroplastik erstmals in Pflanzenblättern gefunden

Es wurden keine Verschmutzungsquellen von Drittanbietern im Gebiet festgestellt, so dass das Plastik aus der verschmutzten Atmosphäre in die Blumen gelangte, schlossen die Wissenschaftler.

Das Auftreten von Plastik in Pflanzen ist ein Indikator für mögliche aktuelle und zukünftige Umweltbelastungen durch Mikroplastik. Wie bereits erwähnt, sind jedoch weitere Forschungsarbeiten erforderlich, um genaue Informationen zu erhalten und die Methodik für eine mögliche Bewertung der lokalen Umweltbelastung durch Mikroplastik zu testen.